sinnvoll schenken

Mit dem Black Friday und dem Cyber Monday wurden für mich auf fragwürdige Weise die Weihnachtseinkäufe eingläutet. Geht es doch nur darum, auf den schon längst übersättigten Märkten noch mehr zu verkaufen, die Menschen sollen wegschmeissen, ersetzen, neukaufen, sich überhäufen, nicht selten mit Dingen, von denen sie gar nicht wussten, dass sie diese überhaupt benötigen. Die Macher entwickeln stets neue Geschenke, damit wir ja etwas aussuchen, was unsere Liebsten noch nicht besitzen, so dass auch die in Dingen ertrinken. Immer mehr immer mehr immer mehr.

Da überleg ich mir jedes Jahr, wie es denn ausschaut, dieses sinnvolle Schenken. Ich zerbrech mir den Kopf, darüber, was ich schenken möchte und frag mich dabei, ob wir diese Schlacht nicht doch lieber abschaffen wollen, doch jetzt schweife ich ab. Die Geschenke, die ich mache, sollen Freude bereiten, und dies möglichst lange (eine Ausnahme machen da natürlich naschbare Geschenke). Sie sollen eine hohe Qualität aufweisen und auch die Schön und Gut Kriterien erfüllen; fair und möglicht unschädlich für den Planeten sein (bio, regionale, natürliche und zertifizierte Materialien) und nebenbei meinen ästhetischen Ansprüchen genüge tun.

Darf es imateriell sein? Zusammen Wellnessen stärkt die Freundschaft, unsere Gesundheit und überhaupt alles an uns. Für das gewisse "extra" kann eine Massage dazu verschenkt werden und doch ein Päckli unter dem Baum liegen soll; ein Hammamtuch oder eine hölzerne Massagebürste wär doch passend!


Wissen schenken - hä?, wie geht das? - Ganz einfach: Ein Massagekurs, Flechtfrisurenkurs, Kochkurs, ... du musst dir nur gut überlegen, was der oder die zu Beschenkende gerne lernen möchte und auf die Suche, fertig, los! Kurse findest du bei der Klubschule, Vereinen, Läden, Ateliers..
Oder wie wär`s mit einem lehrreichen Buch zum Thema?


Die Welt braucht Bienen und wie sie ohne aussehen würde, möchten wir uns lieber nicht vorstellen. Wie wärs also mit einem Bienenhaus inklusive Startpopulation? Die Mauerbienen von Wildbienen und Partner stechen nicht, stehen nicht auf süsses und sind ein X-faches effizienter als die Honigbiene.


Was geht über ein gutes Buch? Hier meine Lieblinge:
Atlas unserer Zeit - eine moderne Sicht auf die Welt
Switzers - die 196 Nationen der Schweiz
Human - einen Blick auf Menschheit & Zivilisation
Auf der Suche nach dem Licht - die andere Reisedokumentation
Jetzt verändern wir die Welt- das Buch für Weltveränderer
Hast du gewusst das ab 10 Büchern ein E-Reader nachhaltiger ist? - das wäreasuch eine Idee, nicht?


Socken - für mich der Klassiker überhaupt. Jeder trägt Socken, jeder braucht Socken und nicht jeder gönnt sich aussergewöhnliche Exemplare. Thomas Jakobson entwirft seine farbenfrohen Stücke mit viel Liebe zum Detail und lässt sie aus Bio Baumwolle in der Schweiz stricken.


Ein Date. Sei es ein leckeres Dinner, selbstgekocht oder im Restaurant, eine Wanderung mit Picnic, ein Theaterbesuch, Kinokarten, ein Ausflug zum Seilpark... hier findest du noch mehr Ideen.


Ein Geschenk für den Zerowaste Lifestye. Zum Beispiel einen plastikfreien Rasierer, hübsche Einmachgläser, eine kompostierbare Zahnbürste, nacktes Duschgel/Shampoo... hier findest du mehr Ideen dazu!


Schokolade, mein kleines Verlegenheitsgeschenk. Die von Taucherli zum Beispiel wird in Zürich von Hand gerührt und gegossen und manche Tafeln sind sogar Fairtrade zertifiziert, so schmelzen sie noch süsser auf der Zunge.
Auch selber machen wäre eine Idee - hier findest du spannende Rezepte dafür.


Wir im globalen Westen haben doch eigentlich alles, was wir uns wünschen, nicht aber viele andere Menschen dieser Welt. Warum also nicht mal der Schwester ein Ferkel oder der Oma eine Decke schenken, die dann jemandem auf der anderen Seite des Glücks das Leben verbessert. Hier geht's zur Website von Hecks.



Naja, naja, vielleicht hast du ja jetzt die perfekte Idee. Ich wünsche dir viel Spass beim aussuchen - und bitte - mach dir keinen Strass dabei! - schöne Weihnachtszeit! xoxo

Kommentar schreiben

Kommentare: 0

 

like it - share it!

 





 

Zippora Marti 

Schweiz

zippora.marti@gmail.com