acht schöne Gründe müllfrei zu leben

- EINE FRAGE DER ÄSTHETIK -

Zerowaste zu leben ist für mich auch eine Frage von Ästhetik. Lass mich dir zeigen warum:

1. Produkteverpackungen

Warum sollen irgendwelche Designer stundenlang an der richtigen Farbe und Form für die Verpackung meines Essens sorgen? Im Stoffbeutel, Papiertütchen und Einmachglas sieht doch alles viel hübscher aus, nicht? Eingekauft in einem Unverpacktladen, zu Hause schön eingefüllt und aufgestellt, so macht kochen richtig Spass.

verschiedene Einmachgläser findest du überall:

Bei Migros, Coop, Landi, Galaxus, Manor...



2. Take Away Food

Weil ich Müll vermeiden will, kaufe ich mir auch keine Convenience Mahlzeiten aus dem Supermarkt. Ich nehm mein Essen von zu Hause mit oder lass es mir vom Take Away Restaurant in ein hübsches Glas füllen. Sieht doch tausend mal besser aus, nicht?

Wenn nicht Glas, dann diese hübsche Metalldose. Gefunden bei Changemaker.



3. Wasserflasche / Take-Away Drinks

Anstatt eine "chräschlige" und nicht besonders Gesunde Pet-Flasche mit mir herum zu tragen, wähle ich auch hier Glas (Hier erfährst du mehr darüber). Wobei, es gibt auch ganz hübsche Varianten aus Metall. 


Das Gleiche gilt für den Kaffeebecher aus platziertem Papier... wie du hier lesen kannst, benutze ich auch dafür einfach ein Einmachglas, doch unterdessen hat wohl schon jeder Kiosk oder Supermarkt speziell dafür entwickelte Produkte im Sortiment. 


Diese Gefässe kannst du übrigens auch unterwegs, in einem Café oder Restaurant auffüllen lassen, nur lieb lächeln und mutig fragen.

Glasflaschen gibts wie Sand am Meer, eine alte Limoflasche oder eben diese von fill-me!

Gefunden bei Changemaker.

Wohl eines der hübschesten Beispiele eines To-Go Bechers.

Ebenfalls bei Changemaker entdeckt.

 



4. Canvas

Braucht es da wirklich irgendwelche Argumente? Mit einem Canvas in der Tasche kannst du jederzeit deine Bücher, Einkäufe, Essen oder was auch immer du möchtest, transportieren. Just beautiful.

Ich muss dir bestimmt nicht sagen, wo du einen hübschen Stoffbeutel bekommst - die gibts bekanntlich überall. Dieser hier ist von ZRCL - gefunden bei RRREvolve.


 

„your plastic bag can kiss my canvas“


5. Kosmetik

Ich kann mich ganz und gar nicht anfreuden mit über und über gefüllten Badezimmerschränken. Fast tausend verschiedene Produkte mit unendlich vielen Logos und Farben. Wozu, wenn ich meine Kosmetik selber machen (hier gibts Rezepte dazu) oder im Unverpackt Laden abfüllen kann? Ja, ich weiss, der Blick in mein Schränkchen verrät dir, dass da noch nicht  ganz alles zerowaste ist.

 

Die Verpackungen von Lush und dr. Bronner aber können zurück gegeben werden und fliessen somit ins Firmeninterne Plastikrecycling und werden zu neuen Kosmetikdöschen und Tuben. OOOLEH!

 

Und ja, auch meine Schminke ist noch nicht zerowaste, jedoch nur aus dem Grund, dass diese bei mir so lange hält und ich sie bis jetzt noch nicht ersetzen musste.


6. Shampoo und Seife und Co

Gleiche Story wie oben: Meine festen Seifen zum Beispiel vom Bioladen eignen sich bestens zum Händewaschen. Das im Unverpackt Laden abgefüllte Duschgel macht sich super in der Limoflasche und auch das feste Shampoo von Lush (ja, festes Shampoo ist einfach grossartig) sieht in der kleinen Dose viel hübscher aus, als wie man es sonst "normalerweise" kauft. Übrigens - bei Lush gibt's seit kurzem auch festes Duschgel - ich habs schon zum ausprobieren, erzähl dir jedoch später davon.

Festes Duschgel von Lush.

Den Aufsatz um aus deiner Limoflasche einen Seifenspender zu zaubern gibt`s bei Lemonaid.



7. Zahnbürste

Ich weiss, das ist ein kleines Detail, doch für mich sind es eben diese Kleinigkeiten, die alles noch hübscher machen. So auch diese kompostierbare Zahnbürste von RRRevolve. 

HYDRO PHIL gibts für 4.90 bei RRREVOLVE



8. Rasierer

Ich rasier mich (noch) mit meinem alten Rasierer von Venus, stell aber hoffentlich bald auch da auf zerowaste um, denn diese oldscool Rasierer aus Metall, bei denen man nur die einzelne Klinge auswechseln muss (kann recycelt werden) gefällt mir schon viel viel viel besser. So simpel, so schön.

Metalrasierer von Manufactum


Kommentar schreiben

Kommentare: 1
  • #1

    Gabi (Freitag, 10 November 2017 22:47)

    Yess! Der Rasierer steht auch auf meiner Wunschliste �


 

like it - share it!

 





 

Zippora Marti 

Schweiz

zippora.marti@gmail.com