welcome fall vol. 02

von Wehmut und guten Düften

Brrr, die Temperaturen der letzten beiden Wochen haben mich schon gezwungen, meine Sommerkleider in einer Kiste unter dem Bett zu verstauen. Morgens kann man kaum ohne Jacke aus dem Haus und auf der Hochzeit letztens war es soo kalt, dass ich mir noch schnell neue Strümpfe kaufen musste. Die Bäume werden immer herbstlicher und mein Feigenbaum auf dem Balkon hat sogar schon fast alle Blätter verloren. Und das, alles in allem, ist eigentlich gar nicht so schlimm, wenn die Erinnerung an den Sommer nicht so nah wäre. Ja, die Gedanken an die heissen Tage, das Schwimmen im Fluss, Eiscreme und luftige Kleider, macht es mir schon ganz schwer, die kürzer werdenden Tage und den kommenden Winter zu akzeptieren.


Und darum verlose ich jetzt unter allen, die den Sommer noch einmal aufleben lassen wollen, dieses wohlriechende Lavendel Trio von Dr. Bronner. Ich gehe mal davon aus, dass dieser Duft nicht nur mich an die langen Sommerabende und das Zirpen der Grillen im Süden Frankreichs erinnert, irgendwie in Wehmut versetzt und doch glücklich macht.


Wie üblich einfach untenstehendes Formular ausfüllen, doch anstatt nur HALLO zu schreiben, erzähl mir doch diesmal von deinem allerliebsten Sommerduft. Denn diesmal gewinnt nicht, wer zufällig gezogen wurde, sondern, wer mit seinem Text in mir die schönste Sommererinnerung weckt. Jippieh! - ausgelost wird am 14.10.17

Hinweis: Bitte die mit * gekennzeichneten Felder ausfüllen.



Apropos gute Düfte, da hab ich ja auch noch eine kleine Anekdote zu erzählen: Letztens waren Mischa und ich bei Verwandten in Graubünden zu Besuch und als wir endlich nach vielen guten Gesprächen und leckerem Essen totmüse ins Bett fielen, überkam mich ein grässlicher Hustenanfall. Schon vorhin auf dem Klo hat es nach drei verschiedenen, künstlichen Duftsprays gerochen, so dass ich die Luft anhalten musste, da ich mich nicht übergeben wollte. Und als ob dies nicht schon genug gewesen wäre,  stank jetzt meine Bettdecke so extrem nach Weichspüler, dass ich es fast nicht aushalten konnte. Wie soll ich denn bitteschön im Schlaf die Luft anhalten? Ich hab dann mit dem gütigen Mischa die Decke getauscht, was zwar nur ein bisschen was geholfen hat, aber immerhin war ich so müde, dass ich mir nicht mehr lange Gedanken darüber machen konnte und gleich darauf eingeschlafen bin. Ich habe mich aber dann ab 5 Uhr Morgens mit Kopfschmerzen und Übelkeit im Bett gewälzt (auch wenn du es nicht glaubst, doch ab solchen Gerüchen wird mir wirklich richtig schlecht) bis ich mich endlich dazu aufraffen konnte, an die frische Luft zu gehen, um meine Nüstern etwas zu entspannen. Ja, manchmal ist das Leben echt scheisse doch herzlichen Dank an Dr. Bronner für 100% natürliche Düfte - die hätte ich in dieser Nacht mehr als gut gut gebrauchen können.


bye, bye and happy autumn!


P.S. HIER findest du den etwas kreativeren VOL. 01 Post!


Kommentar schreiben

Kommentare: 0

 

like it - share it!

 





 

Zippora Marti 

Schweiz

zippora.marti@gmail.com