rettet die Hosen

vom Sandstrahlen und hübschen Flicken

Die einen Leute kaufen auf alt gemachte und zerlöcherte Jeans, die anderen schmeissen ihre alten und natürlich abgewetzten Hosen in die Tonne. Dieses Phänomen werde ich wohl nie verstehen. Hast du übrigens gewusst, dass die ersteren nigelnagelneu und ohne Makel durch ein höchst umwelt- und gesundheitsschädliches Verfahren laufen müssen um ihr gewünschtes Aussehen zu erlangen. Schräg nicht? 

Bevor die Jeans ihren beliebten Used-Look erhält, wird sie genäht und gefärbt, wie alle anderen Jeans. Dann wird manchmal das Matrial gebleicht und ein Teil der Färbung wieder ausgewaschen, bevor sie gesandstrahlt wird. Beim Färben und bleichen wird extrem viel Wasser verschmutzt, wobei beim Sandstrahlen die Arbeiter den quarzhaltigen Staub einatmen. Dieser Staub lagert sich in der Lunge ab, sie entwickeln eine Silikose, auch Staublunge genannt, woran sie ersticken. Das zu wissen tut weh, ich weiss. Doch es nicht zu wissen, ist nicht besser.

Ich war letztens in Aarau am Walk-In-Closet, wo ich eine hübsche Hose mit zerrissenen Knien entdeckt habe. Die Löcher fand ich aber zu Hause bei der zweiten Anprobe definitiv zu gross. Alles andere passte optimal - aber diese riiesen Löcher.. Ich weiss ja nicht, aber es war einfach too much. 


Da erinnerte ich mich an Mischas unreparierbare Jeans, die schon seit Monaten neben meiner Nähmaschine liegt. Das ist es, dacht ich mir und hab mich mit Schere und Stecknadeln bewaffnet an die Arbeit gemacht. Wenn ich gewusst hätte wie hübsch ich sie retten kann, hätte ich es für dich dokumentiert.. Jetzt hab ich halt nur die Fotos vom fertigen Werk und eine Skizze.


ANLEITUNG:
1. Beide Hosenbeine der kaputten Hose zweimal jeweils auf der gleichen Höhe durchschneiden. Wenn deine Hose wie meine, ein Loch hat, machst du das am Bester ober- und unterhalb der kaputten Stelle. 
Dann suchst du bei der anderen Hose die Stelle, die du gerne einsetzen möchtest. Ich hab darauf geachtet, dass die Weite zumindest ungefähr mit den beiden Teilen von meiner Hose übereinstimmt. 
 
Falls die Maße nicht stimmen, kannst du den "Flicken" anpassen, indem du ihn etwas einnimmst oder einen Streifen von anderso einsetzt. Natürlich kannst du auch aus einem anderen Stoff einfach einen Schlauch mit den passenden Maßen nähen.
 
2. Dann machst du die Teile mit Stecknadeln fest.
3. Jetzt kannst du die Teile zusammen nähen, zick-zacken, Fäden abschneiden und fast fertig. 
4. Damit es ganz hübsch wird, kannst du die Nahtzugaben noch flach auf eine Seite bügeln und absteppen.

Aus zwei zerstörten Hosen wurde bei mir so eine neue Lieblingsjeans mit viel Potenzial für Komplimente.

 

Viel Spass beim Nachmacken und Hosen retten.



 

like it - share it!

 





 

Zippora Marti 

Schweiz

zippora.marti@gmail.com