unaufhaltsam

Glorieann und die Vorfreude

Als kleines Mädchen waren die buntgeschmückten und blinkenden Häuser, die ich mit der Nase an die Autoscheibe gedrückt beim Vorbeiziehen beobachtete, immer das erste Vorzeichen auf Weihnachten. Von da an war sie unaufhaltsam und irgendwie definitiv. Es war soweit. 

Man möge meinen, es sei zu früh. Doch wer bestimmt das? Deswegen fange ich auch schon jetzt an, mich auf Weihnachten zu freuen. Nicht wie als Kind auf die Geschenke, sondern auf Zeit. Zeit zum Staunen. Zeit für die Familie. Und darauf diesen Menschen eine Freude zu machen, was leider oft im Alltagstrubel zu kurz kommt. Vorfreude, ich will dich auskosten in jedem Moment.

Schon mit der ersten kalten Brise, die mein Gesicht streifte, dachte ich das erste Mal an dieses Fest und beim ersten Freudenschub rief ich direkt den Förster in Muri an. Denn wie lange wünsche ich mir schon mein eigenes Bäumchen. Es soll draussen vor dem Haus stehen und zum feiern ein paar Tage reinkommen. Ich möchte ihm zusehen beim Wachsen. Ich möchte es schmücken und es soll mich Jahr für Jahr an die unvergängliche Freude erinnern, weil es nie seine Nadeln verliert. Ja, egal worauf ich mich freue, ich will, dass meine Freude unvergänglich ist. 

Der gute Förster hat mir natürlich diesen Wunsch erfüllt und ich durfte zwischen all seinen Babybäumen das Hübscheste aussuchen. 

Das Kind in mir wollte ihm auch direkt einen Namen geben. Also, darf ich vorstellen: Glorieann die WeihnachtstANNe. Ich freu mich richtig auf ihr erstes Fest mit gutem Essen, lieben Menschen, Kerzen und Bändern und Kugeln. Schon bald treff ich mich mit einer Freundin zum Weihnachtskugeln basteln - natürlich werd ich euch davon erzählen und zeigen wies geht (ich weiss es selber noch nicht).


Doch was drückt die Vorfreude besser aus als ein Adventskranz? Jede Woche eine Kerze, jede Woche mehr Freude. Ich hoffe, ich platze bald.


Was du brauchst: 

- eine alte Büchse oder ein Töpfchen

- eine Hand voll Steine

- Erde 

- Moos aus dem Wald

- hübsche Bändeli und alles womit du gerne deine Büchse dekorieren willst

- natürlich vier Kerzen

- vier hölzerne Grillspiessli

Zuerst nimmst du die Büchse auf einen gemütlichen Winterspaziergang oder Vespatour mit und füllst sie erst bis zu 1/3 mit Steinen, dann Erde, die du richtig festdrückst, dann planzt du das Moos und eventuell andere Pflänzchen - bei mir ist sogar eine winzige Tanne dabei. Wieder zu Hause dekorierst du die Büchse. Dann kürzt du die Grillspiessli auf die richtige Länge und steckst sie unten in die Kerze. Zum Schluss steckst du die Stäbchen mit den Kerzen möglichst gerade und regelmässig ins Moos. Tadaa. Dein Kränzchen.




Übrigens: Gerade rechtzeitig zur Päcklisaison startet Solidar Suisse ihre Barbie-Kampagne für faires Spielzeug. Ich bin begeistert. Merci Solidar Suisse.  Merci rüttelt ihr uns wach!

 

Auf Ihrer Website erhältst du mehr Informationen und kannst die Petition unterschreiben - bitte mach mit und setze ein Zeichen für faire Spielsachen.


update Fairmap:

Boah - die Freude steigt auch da. Immer wieder erhalte ich Hinweise zu Brands und Shops - ich bin begeistert. Schon bald gibts also ein Update mit neuen Shops und einem neuen Wettbewerb mit neuen Preisen. Der laufende Wettbewerb ist immer noch online - vergiss also nicht auch mitzumachen. Hier gehts zur Verlosung.

Weiterhin freue mich über jeden Tipp, den du mir hier geben kannst. oooleh.


 

like it - share it!

 





 

Zippora Marti 

Schweiz

zippora.marti@gmail.com