D A N K E


Hui, wie ich so auf die letzten Wochen schaue, merke ich, dass ich schon zu lange kein richtiges Projekt mehr hatte. Ja da war immer viel los. Viele wichtige Menschen und halt die Kleinigkeiten des Alltags. Dazu kommen all die Ideen und Skizzen für die Hochzeit einer Freundin. Jiippih-nach unserer Party konnte ich natürlich nicht glauben, dass es schon vorbei war und zum Glück kann ich jetzt ja weiter machen. Es muss doch schon früh ein Konzept stehen, damit ich anfangen kann mit dem Sammeln von hübschen und passenden Materialien. Und dazu kommen noch unsere Dankeskärtchen. Endlich sind wir FAST fertig damit. Sooo viele Namen. Unendliche Erinnerungen an den Tag aber auch an alles andere, was wir mit all den lieben Menschen erlebt haben. Freunde, Familie, Kollegen. Leute die schon ewig in unserem Leben sind uns solche die erst kurz mit uns unterwegs sind. Oft fällt die Frage, wer wer ist, weil wir beide nicht besonders gut darin sind, uns Namen zu merken, klar kennen wir die Menschen, aber das mit den Namen... bei sooo grossen Familien. Auf die Fragen folgen Geschichten von schönen Erinnerungem. Es ist überwältigend. Alle diese Menschen haben ein Danke verdient. Danke, dass ihr unsere Hände haltet. Danke, dass ihr mit uns lacht. Danke für alles was wir zusammen erlebt haben. Und natürlich was das Fest angeht: Danke habt ihr euch so großartig eingesetzt. ApplausApplaus. Wir lieben es, Teil eures Lebens zu sein. 




Wie sagt man würdig Danke? Ich weiss nicht, aber es soll von Herzen sein. Ehrlich und irgendwie treu. Und trotzdem einfach. Wie ihr ja schon wisst, bin ich ein Fan von allem was schlicht ist. Ohne viel Schischi. Das einfache wollte ich irgendwie mit dem Wertvollen und Wertschätzendem verbinden.  Ob es mir gelungen ist... - naja, das wisst ihr wohl besser als ich. 


Die sehr gut imitierten Polaroidbilder haben wir von Photobox.ch. Obwohl die Leute ihr Handwerk echt verstehen, bin ich aufgrund mangelnder Transparenz nicht gerade begeistert. Aber weil mich schon einige danach gefragt haben, will ich es euch wissen lassen. Zumindest das Endprodukt überzeugt.

 

- Uff, und niemand entdeckt die Täuschung. -



Die weissen Kärtchen für die Geheimbotschaften lies ich bei einer Druckerei zuschneiden. Dann gings los mit schreiben, danken und eben Geschichten erzählen. Wirklich, wir lieben unsere Geschichten. Ein grosses Merci drauf, in Kraftpapier einwickeln  und verzieren. Soo leicht und trotzdem so hübsch, finde ich zumindest. 

Echt - ich staune immer wieder wie man aus so wenig, was hermachen kann. Kraftpapier von Coop Naturaplan (jippih - das ist zu 100% recycelt) und Washi Tape, Kugelschreiber und Stempel - diese praktischen Gestalter habe ich mal angefangen zu sammeln . Einfach weil es hübsch und einfach ist. Und alle anderen Umschläge bleiben im Schatten zurück. 



Kommentier oder teil meinen Beitrag! Auch Wünsche und Anregungen so wie hinterfragende Gedanken sollen ihren Platz haben.  Und falls du immer auf dem laufenden bleiben möchtest: folge mit auf Instagram. JEDENFALLS- ich freu mich riesig, von dir zu hören - deine zippora.

P.S. Unterdessen warten noch sieben Kärtchen darauf verschickt oder verteilt zu werden - falls du also immer noch wartest: es ist unterwegs. 


please share:


INSTAGRAM @zipporamarti:


 

like it - share it!

 





 

Zippora Marti 

Schweiz

zippora.marti@gmail.com